Per RDP auf Ubuntu >=12.10 zugreifen mit xrdp und gnome-session-fallback

Da ich häufig an verschiedenen Maschinen arbeite und diese auf Grund meiner Arbeit fast immer mit Windows laufen, habe ich mich gegen VNC und halb-fertige (und vor allem verbuggte) Lösungen wie Splashtop oder Teamviewer entschieden. WIN+R, „mstsc“, „Enter“ geht eben doch schneller als erst einmal Fremdsoftware zu installieren. Mit „xrdp“ und „gnome-session-fallback“ ist das möglich.

Aber Vorsicht! Auf die 3D-Oberfläche Unity muss verzichtet werden.

Als Ausweichlösung verwende ich gnome-session-fallback, sozusagen die 2D-Alternative für den Ubuntu Desktop. Damit auch das Menü korrekt angezeigt wird, kommen noch ein paar Indikatoren dazu:

sudo apt-get install xrdp gnome-session-fallback indicator-applet-complete indicator-applet-session indicator-applet-appmenu

Beim Verbinden mit einem RDP-Client, liest xrdp die Datei „~/.xsession“. Über diese kann also die zu verwendende Session definiert werden:

echo "gnome-session --session=gnome-fallback" > ~/.xsession

Am besten noch einmal den Dienst neustarten:

sudo /etc/init.d/xrdp restart

Nun sollte die Verbindung zum Ubuntu Desktop so funktionieren, wie sie es auch zu einem Windows Client täte.

8 Antworten auf “Per RDP auf Ubuntu >=12.10 zugreifen mit xrdp und gnome-session-fallback

  1. Papa Joe

    Hi,

    Die Variante mit xfce4.12 und Ubuntu 16.3 LTS klappt tadellos – aber: die RDP Verbindung lässt sich nur „kappen“, ie. „Abmelden“ funktioniert nicht.
    Der Screen flackert kurz, die Session wird aber weder getrennt noch der User abgemeldet.
    Schlimmer, Neuverbinden klappt ebenfalls, bis man zB Firefox öffnet und erfährt, dass dieser in einer anderen Session bereit (noch immer) läuft.
    Gibts eine Idee, wie sich dieses Verhalten ändern lässt?

    Gruß,
    Papa Joe

  2. xxjack

    Perfekte Lösung.
    Funktioniert diese auch bei Ubuntu 1404 LTE.
    Ich bekomme zwar ein Verbindungs OK aber das RDP Fenster zeigt danach nur schwarz/weiss Kästchen an.

    1. André P. Autor

      Hi,
      ich bin gleich unterwegs und kann mir das gerade nicht anschauen (kein Ubuntu Desktop).
      Ich sehe aber zwei Möglichkeiten…
      1.) Folgendes:

      echo "gnome-session --session=ubuntu-2d" > ~/.xsession

      Danach xrdp neustarten:

      sudo service xrdp restart

      2.) Xfce startet im Gegensatz zu Unity/Gnome fast immer reibungslos in einer Remote-Session.

      sudo apt-get install xfce4 
      echo xfce4-session > ~/.xsession
      sudo service xrdp restart

      Meiner Meinung nach ein sehr guter Ansatz für einen Fix:
      https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/gnome-session/+bug/1251281/comments/7

      Grüße
      André :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.