Remapping Keys: Einzelne Tasten neu zuordnen

Keyboard

Als kleines Cheat-Sheet angedacht, doch etwas länger geworden.
Daher verzichte ich auf eine lange Einleitung und lege sofort los…

Keycodes herausfinden – starten und beliebige Taste drücken.
Es öffnet sich ein kleines Fenster, das im Anschluss wieder geschlossen werden kann:

xev | grep keycode

„showkey“ zeigt häufig falsche Werte an, daher entschied ich mich für „xev“.

Momentane Konfiguration der Keycodes mit symbolischer Bezeichnung:

xmodmap -pke

Gültige symbolische Bezeichnungen für XModmap:
http://wiki.linuxquestions.org/wiki/List_of_Keysyms_Recognised_by_Xmodmap

Beispiel – Numpad „Minus“-Zeichen zu „Entf“ abändern

Ich starte „xev | grep keycode“ und finde den Keycode zur Taste „Minus“ auf dem Numpad heraus:

state 0x10, keycode 82 (keysym 0xffad, KP_Subtract), same_screen YES

Die Taste „Minus“ entspricht also Keycode 82.

Entweder schaue ich nun direkt im Wiki nach der symbolischen Bezeichnung für „Entf“ oder lese es selber aus.
Dazu starte ich erst einmal wieder „xev | grep keycode“ und drücke die Taste „Entf“:

state 0x10, keycode 119 (keysym 0xffff, Delete), same_screen YES,

Die Taste „Entf“ entspricht also Keycode 119.
Nun kann ich „xmodmap -pke“ starten und nach Keycode 119 suchen:

keycode 119 = Delete NoSymbol Delete

Anschließend obigen Wert dem Keycode 82 zuweisen:

xmodmap -e 'keycode 82 = Delete NoSymbol Delete'

Änderungen dauerhaft speichern

Anstatt die komplette Ausgabe zu speichern, empfiehlt es sich, nur Änderungen abzulegen.
Dazu werden die Keycodes in die Datei „~/.Xmodmap“ geschrieben und beim Login ausgelesen:

nano ~/.Xmodmap

Der Inhalt entspricht dem Wert des Parameters „-e“, für das obige Beispiel also etwa:

keycode 82 = Delete NoSymbol Delete

Änderungen rückgängig machen

Hierzu folgenden Befehl ausführen:

setxkbmap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.