Alsa, Ubuntu: Kein Ton via NVIDIA HDMI

NVIDIA (c)

Nach einer Weile mit Intel Onboard-Grafik, bin ich nun doch zurück im NVIDIA Lager. Das ist allein begründet durch die Mehrleistung der externen Karte.
Ausnahmsweise lässt sich das Konfigurationsproblem des fehlenden Tons, nicht auf dubiose NVIDIA Treiberfehler zurückführen.

Als Freund der Kommandozeile, erkläre und löse ich das Problem direkt an der Quelle.

Ursprünglich wollte ich heute Morgen einen allgemeineren Artikel online stellen, der für alle interessant ist. Aber ich hoffe, dass dieser Artikel den ein oder anderen Googler hierher führen- und helfen wird.

Konfiguration

Erst einmal stelle ich fest, welcher Port der NVIDIA Grafikkarte denn für die Ausgabe des Tons verantwortlich ist:

grep eld_valid /proc/asound/NVidia/eld*

In meinem Fall ist das Gerät aus zweiter Zeile für die Ausgabe zuständig:

[…]
/proc/asound/NVidia/eld#0.0:eld_valid 0
/proc/asound/NVidia/eld#0.1:eld_valid 1
/proc/asound/NVidia/eld#0.2:eld_valid 0
/proc/asound/NVidia/eld#0.3:eld_valid 0
[…]

„aplay“ hilft bei der Auflistung verfügbarer Audio-Geräte. Es reicht aus, sich auf die NVIDIA Geräte zu beschränken:

aplay -l | grep NVidia

Die Ausgabe sieht etwa so aus:

[…]
Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 7: HDMI 1 [HDMI 1]
Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 8: HDMI 2 [HDMI 2]
Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 9: HDMI 3 [HDMI 3]
[…]

Ich nehme mir nun noch einmal die Ausgabe des ersten Befehls vor. Wichtig ist die hervorgehobene „1“:

/proc/asound/NVidia/eld#0.1:eld_valid

Diese Zahl entspricht dem HDMI Port aus zweitem Befehl:

Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 7: HDMI 1 [HDMI 1]

Damit ist die Gerätenummer für die Ausgabe nun bekannt: Gerät 7

Das entsprechende Gerät richte ich global in der Datei „/usr/share/alsa/alsa.conf“ ein.
Die Datei öffne ich mit „nano“ direkt an der korrekten Stelle (entspricht Ubuntu 14.04!):

sudo nano +68 /usr/share/alsa/alsa.conf

Folgende -alte- Konfiguration…

defaults.ctl.card 0
defaults.pcm.card 0
defaults.pcm.device 0

… ersetze ich durch die neue Konfiguration, entsprechend meiner Gerätenummer:

defaults.ctl.card NVidia
defaults.pcm.card NVidia
defaults.pcm.device 7

Ich habe den Computer im Anschluss neugestartet. Alsa ließ sich auch nach einem erzwungenen „Reload“ nicht überreden, die Konfiguration zu übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.