Snippet: Update-Script „upchk“

Zugegeben, das kleine Update-Script entsprang einer Menge Langeweile und einer verschleppten Magen-Darm-Verstimmung.

Ist aber ganz witzig, denke ich.

sudo nano /usr/local/bin/upchk

Das Script:

#!/bin/bash
TEMPFILE=`tempfile`
LASTUPDATE=`date -r /var/lib/apt/lists/`
echo "Package Installed Upgrade Branch Architecture -" > $TEMPFILE
CUP=`apt-get dist-upgrade -qq -y -s | grep '^Inst '| cut -d' ' -f2- | sed 's/[^a-zA-Z0-9+:~/.-]/ /g' >> $TEMPFILE`
NUP=`cat $TEMPFILE | wc -l`
if [[ "$NUP" -lt 2 ]] ; then
  echo -e "\e[00;32mNo upgrades available.\e[00m"
else
  echo -e "\e[00;31m`expr $NUP - 1` packages upgradeable.\e[00m"
  echo ""
  column -t -s ' ' $TEMPFILE
fi
echo -e "\n\e[00;93mLast update of package lists: \n$LASTUPDATE\e[00m"
rm $TEMPFILE

Usage: upchk
Vorab als ausführbar markieren: chmod +x /usr/local/bin/upchk

Das Ergebnis mit Updates…
upchk_w
…sowie ohne Updates:
upchk_wo

4 Antworten auf “Snippet: Update-Script „upchk“

    1. André P. Autor

      Aus Liebe zu „apt-get“.
      Nein, ich bin kein Freund von „aptitude“, ist mir einfach zu aufgebläht.
      Primär ging es aber auch nur um die Langeweile und die Verwendung von „column“.

      Was übrigens auch sehr cool ist und mit „apt“ v1 kam, sind Dinge wie „apt list –upgradable“.
      Die Suche ist mit „apt search“ jetzt auch besser (alphabetisch) sortiert und allgemein viel übersichtlicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.