fufix Mailserver Installer v0.6

"fufix" Banner

Es ist wieder soweit, ich konnte am Wochenende ein neues Release fertigstellen.

Auf Grund des ersten Code-Freezes, stand neben Debian „stable“ auch die „testing“ Branch im Mittelpunkt meiner Tests.

Dovecot in Version 2.2 verweigerte sich einer unbeaufsichtigten Installation, ebenso gab es kleinere Probleme mit dem baldigen Allrounder Systemd.

Postfixadmin nähert sich mit Revision 1734 einer finalen Fertigstellung. Die in fufix eingepackte Version, liegt nur wenige Revisionen über Version 3.0 beta2. Es konnten wohl einige Unstimmigkeiten mit MariaDB behoben werden (vorerst für fufix nicht relevant, anyway…).

Fail2ban darf mit Version 0.9.1 nun auch als stabil betrachtet werden.

Hier die wichtigen Neuerungen im Überblick

  • Installer: Systemd Dienste für Fail2ban und FuGlu, falls untersützt
  • Installer: Unbeaufsichtigte Dovecot 2.2 Installation auf Debian „testing“ Systemen funktionierte aufgrund fehlender Zertifikate nicht
  • Installer: „apt-get update“ vor Installation
  • Postfix: Ausgehender Spamfilter via Submission fehlte
  • Postfix: Als sicher eingestufte Verschlüsselungsmethoden nach BetterCrypto sind nun aktiviert
  • Postfix: „smtpd_data_restrictions“ verhindern Pipelining vor „HELO“
  • Dovecot: SSLv2 und SSLv3 deaktiviert
  • Dovecot: Angaben zur Verwendung von TLS werden geloggt
  • Spamassassin: Täglicher „sa-learn“ Cronjob, um Mail in „Junk“ als Spam anzulernen
  • Spamassassin: Paket „libmail-dkim-perl“ wird installiert, um Mail nach DKIM-Signatur zu bewerten
  • Roundcube: Domänenname wird an Login angefügt, falls nicht gegeben (als Fix für „Passwort ändern“ Problem)
  • Upgrade: Postfixadmin r1734 (kleinere Fehlerbehebungen)
  • Upgrade: Fail2ban 0.9.1 stable

Kleiner Hinweis: Im GitHub sind die Commits von v0.5.2 zu v0.6 sichtbar. Ich versuche in Zukunft vernünftiger zu „committen“.

Ich möchte noch einmal allen danken, die mir mit Fehlerberichten und Ideen für zukünftige Versionen sehr weitergeholfen haben!

Der Guide zum Einrichten von DKIM kommt, versprochen.

2 Antworten auf “fufix Mailserver Installer v0.6

  1. Jan Fahl

    Erst einmal gute arbeit, die du hier leistest!

    Wäre es eventuell möglich, das ganze Script in ein Paket zu verpacken, sodass es via apt-get (oder anderen PMs) installiert und geupdatet werden kann?

    (Oder übersehe ich gerade, dass FuFix sich selbst updaten kann?)

    1. André P. Autor

      Hi,
      vielen Dank!
      Ich habe schon darüber nachgedacht, fufix zu packen. Aber in der nächsten Version wird es erst einmal eine Update-Funktion geben. Die hast du nicht übersehen, die gibt es leider wirklich noch nicht. :-(

      Beste Grüße
      André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.