Inhaltsverzeichnis in Markdown-Dateien erstellen

Nodejs

Eine kleine Empfehlung meinerseits zur Erstellung und Pflege eines Inhaltsverzeichnisses in Markdown-Dateien: doctoc!

Geht ganz einfach: Zuerst den Node Package Manager installieren, falls noch nicht geschehen. Hier etwa für Debian und Konsorten:

apt-get install npm

Da „node“ als ausführbare Datei nach „nodejs“ umbenannt werden musste, um Konflikte mit dem Paket „node“ (> Amateur Packet Radio Node program) zu vermeiden, ist es notwendig, eine Alternative für „nodejs“ mit den Namen „node“ im System zu hinterlegen (steigt ihr noch durch?):

update-alternatives --install /usr/bin/node node /usr/bin/nodejs 10

Nun aber doctoc installieren:

npm install doctoc

Um allen Markdown-Dateien in einem Verzeichnis ein Inhaltsverzeichnis hinzuzufügen:

doctoc .

Einer einzelnen Datei ein Inhaltsverzeichnis hinzufügen:

doctoc obvious.md

2 Antworten auf “Inhaltsverzeichnis in Markdown-Dateien erstellen

  1. montio

    Hallo André, vielen Dank für den Tipp. Konnte ich gut gebrauchen.
    Weißt Du, ob es eine Möglichkeit gibt, in Markdown in irgendeiner Form einen speziellen Tag zu setzen, aus dem man dann auch so eine Art Inhaltsverzeichnis oder Tag-Wolke zu erstellen?
    Gruß montio

    1. André P. Autor

      Hi montio,
      gerne. Für eine Tag-Cloud kenne ich leider nichts. Die Blog Software „Ghost“ macht das – glaube ich – mit Keywords. Ich arbeite fast nur im Git mit MD, daher sind meine Kenntnisse begrenzt. :-/
      Viele Grüße
      André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.