fufix 0.9

"fufix" Banner

Guten Morgen Netzwerk,

fufix 0.9 steht bereit.

Auf vielfachen Wunsch wurde das Verhalten des Installers entschärft (dazu im Changelog mehr), ebenso ist nun auch Apache2 über das Modul libapache2-mod-fastcgi verwendbar.

Weiterhin ist die aktivierte ACL-Funktionalität in Dovecot interessant. Freigaben können direkt in Roundcube oder einem anderen MUA angepasst werden. Für Thunderbird steht eine Erweiterung bereit.

Der VirusTotal-Filter ist zudem wesentlich zuverlässiger geworden.

Vor einem Upgrade von Version 0.8.x auf 0.9 bitte das Paket „lsb-release“ installieren, falls nicht vorhanden.

But wait, there is more…

Changelog

  • Dovecot wird für Debian Wheezy aus den Backports installiert.
  • Dovecot ACL Plug-In + „private Namespace“ aktiviert: Per-User Freigaben. Freigaben können zum Beispiel via Roundcube (Plug-In aktiviert und konfiguriert) erstellt werden und erscheinen automatisch beim jeweiligen Ziel-Benutzer.
  • Dovecot Namespace-Separator auf „/“ verändert, Layout-Separator „.“ unverändert
  • Ist eine MySQL-Installation bereits vorhanden, wird der Installer diese erkennen und unter Verwendung des Wartungs-Benutzers debian-sys-maint anpassen. Es werden keine Datenbanken außer $my_rcdb sowie $my_postfixdb (falls vorhanden) gelöscht. Ebenso werden keine Passwörter verändert. $my_rootpw wird in diesem Fall ignoriert. Ein Hinweis ist während der Installation zu sehen.
  • Apache2 ist optional verwendbar, dazu ein neuer Konfigurationsparameter $conf_httpd.
  • Ein Upgrade funktioniert ohne die Angabe einer vorherigen „installer.log“ („./install.sh -u“)
  • Eine Installation löscht keine vorhandenen Apache2/Nginx Site-Konfigurationen (außer der eigenen)
  • Ein Postfixadmin Superuser wird zuverlässiger angelegt (Direkt-Aufruf des PHP-Scripts anstatt Web-Trigger) – falls vorhandene Sites den Aufruf temporär blockieren.
  • VirusTotal-Filter lädt auf VT unbekannte Dateien per Standard nicht mehr hoch. Dies muss im „fcc“ aktiviert werden. Vorhandene Ergebnisse werden aber abgefragt.
  • VirusTotal-Filter ist wesentlich zuverlässiger. Oberste Priorität hat die Zustellung der originalen Nachricht. Eine Log-Datei wird geschrieben und ist zum Teil via „fcc“ einsehbar. Neue Einstellungsmöglichkeiten inkl. Anpassung des Nachrichtentextes (siehe FAQ im fcc). Absender wird informiert, wenn der VirusTotal-Filter an der Zustellung der originalen Nachricht scheitert.
  • VirusTotal-Filter sendet Reports „In-Reply-To“ für Konversationsansicht.
  • Wenige aber relevante System-Information im „fcc“
  • DNS FAQ im „fcc“
  • PHP-Funktionen überarbeitet
  • „nginx.conf“ wird nicht mehr verändert
  • Roundcube v1.1.1
  • Postfixadmin svn1759
  • Einige Verbesserungen…
  • Die Deinstallation lässt sensible Daten bestehen und deinstalliert/löscht weder Webserver, Webroot, MySQL-Server/Datenbank noch das Mail-Verzeichnis.

Allergrößten Dank an die Mithilfe im GitHub, per Mail und auch in den Kommentaren!

4 Antworten auf “fufix 0.9

  1. Fatih K.

    Hallo,

    ich finde fufix klasse!

    Was ich mir noch wünschen würde ist, das fufix keine Änderungen am Hostname vornehmen würde.
    Meistens ist der Hostname bereits auf die Bedürfnisse angepasst und bei späteren Änderungen passiert es schon mal das einige Funktionen nicht mehr funktionieren wie sie sollten. Das Problem hatte ich letztens mit Roundcube, was zur folge hatte das er keine Verbindung zum Datenspeicher hatte.

    Ansonsten bin ich vollkommen zufrieden damit.

    Gruß

    1. André P. Autor

      Hi,
      danke! :-)
      Die korrekte Konfiguration des Hostnames ist für einen Mailserver sehr wichtig. Der Name wird nicht nur auf Systemebene angepasst, sondern auch an anderen Stellen wie etwa in der Postfix Konfiguration.
      Ich habe schon oft gesehen, dass der Hostname einfach „domain.tld“ lautete etc. Sowas kann ich nicht abfangen. Daher setze ich den Hostnamen lieber noch einmal im Script fest. Wenn der Hostname vorher schon korrekt war, kann er natürlich in der „configuration“-Datei angegeben werden. :-)
      Viele Grüße!

  2. Samurait

    Hallo André,
    Ich habe nun den 0.9 Upgrade eingespielt, jetzt kommt bei mir ein Problem auf,
    Das bei Apache2 die Alias funktion nicht mehr funktioniert.

    Weißt du evtl. was?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Allan Komm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.