mailcow 0.14 ist nun „final“

Mailcow

Hallo zusammen,

das hat eine Weile gedauert, dafür aber mit vielen neuen Features…

- WebUI per mailbox: Enforce in- and outbound TLS
  - ! Works best with Postfix >=3.0 (*uses smtp_dsn_filter to turn temp. TLS errors to perm. errors to notify client instantly)
- WebUI per mailbox: Set black- and whitelist records for spam filter
- WebUI: Drag and drop Postfix restrictions
- Switched WebUI to PDO database interface
- Added some options to /var/www/mail/inc/vars.inc.php (please use `vars.local.inc.php` to overwrite settings)
- Multi-language Web UI (English, Portuguese and German)
- Fixed errors in Web UI
- Removed backup from Web UI and added "mailcow-backup-mail" script
- (Hopefully) RFC compliant email addresses
- **Z-Push removed** - choose between SOGo (ActiveSync + DAV) and Roundcube
- Better Sender ACL (find it at "edit mailbox")
- Fail2ban was removed and should be setup according to your own setup
- letsencrypt.sh/dehydrated was added to provide a signed certificate (optional)

Ja, nun tatsächlich auch auf Deutsch. :-)
Besonders erwähnenswert sind vermutlich die „Enforce TLS“ Option sowie die Postfix Restrictions per „Drag and Drop“

Als Hinweis zu „Works best with Postfix >=3.0“: Neuere Versionen von Postfix erlauben die DSN in benutzerdefinierten Fällen von 4.x.x zu 5.x.x zu verändern. So bekommen wir ausgehend bei fehlendem TLS-Support eine umgehende Mitteilung. Ansonsten verbleibt die Nachricht in der Queue, bis sie schlussendlich abgelehnt wird (üblicherweise 24h).

Viele Grüße
André

27 Antworten auf “mailcow 0.14 ist nun „final“

  1. John

    Hi. I do have a vps that goes up to debian 7, not debian 8. I have tried to install thw script but it fails, it asks for debian 8. Is there any way to bypass that problem?

  2. Christoph

    Ist es möglich ein kleines howto für fail2ban für die aktuelle Version zu schreiben, sodass der Webzugriff, SMTP, IMAP abgesicher sind? Ich denke es wäre sehr hilfreich, grade für Anfänger.

  3. Armin Moradi

    Hi Andre,
    so, wenn ich hier so tolle Berichte lese, möchte ich mich auch mal gerne einklinken:
    Mailcow war mein erster, richtigfunktionierender Mailserver.
    Mit der Version 0.13 hatte ich so meine Probleme, da ich und einige Freunde von mir unsere Mails über Active Sync abgerufen haben.
    Irgendwann schmierte Active Sync vollständig ab.
    Seit die Version 0.14 erschienen ist, funktioniert alles bestens.
    Übrigens, ich bin Blind.
    Für Blinde ist die Web UI sehr gut bedien bar!!!!!
    Grüße
    Armin Moradi

  4. Jo

    „schäm“ stimmt.

    Nun ist das script gelaufen aber mit Fehlern:

    Extrahiere Vorlagen aus Paketen: 100%

    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

    [ERR] – Package installation failed:
    2016-11-07 16:24:11 status half-configured rrdtool:amd64 1.5.5-4

    2016-11-07 16:24:11 status installed rrdtool:amd64 1.5.5-4
    2016-11-07 16:24:11 trigproc libc-bin:amd64 2.23-0ubuntu4

    2016-11-07 16:24:11 status half-configured libc-bin:amd64 2.23-0ubuntu4
    2016-11-07 16:24:11 status installed libc-bin:amd64 2.23-0ubuntu4
    2016-11-07 16:24:12 trigproc systemd:amd64 229-4ubuntu12

    2016-11-07 16:24:12 status half-configured systemd:amd64 229-4ubuntu12
    2016-11-07 16:24:12 status installed systemd:amd64 229-4ubuntu12
    2016-11-07 16:24:12 trigproc ureadahead:amd64 0.100.0-19

    2016-11-07 16:24:12 status half-configured ureadahead:amd64 0.100.0-19
    2016-11-07 16:24:12 status installed ureadahead:amd64 0.100.0-19
    2016-11-07 16:24:12 trigproc ufw:all 0.35-0ubuntu2

    2016-11-07 16:24:12 status half-configured ufw:all 0.35-0ubuntu2
    2016-11-07 16:24:12 status installed ufw:all 0.35-0ubuntu2
    2016-11-07 16:24:12 trigproc libapache2-mod-php7.0:amd64 7.0.8-0ubuntu0.16.04.3

    2016-11-07 16:24:12 status half-configured libapache2-mod-php7.0:amd64 7.0.8-0ubuntu0.16.04.3
    2016-11-07 16:24:12 status installed libapache2-mod-php7.0:amd64 7.0.8-0ubuntu0.16.04.3
    2016-11-07 16:24:12 trigproc php7.0-fpm:amd64 7.0.8-0ubuntu0.16.04.3

    2016-11-07 16:24:12 status half-configured php7.0-fpm:amd64 7.0.8-0ubuntu0.16.04.3
    2016-11-07 16:24:13 status installed php7.0-fpm:amd64 7.0.8-0ubuntu0.16.04.3

    was ist nun zu tun damit es besser wird?

        1. Jo

          Hallo Andre,

          habe heute Abend, den rest des scripts gestartet
          und nun kan ich mich in die mailcow einloggen.

          Ist die weitere Systembedienung nun im System oder brauche ich dazu noch Dokumente?

          Insgesamt mal Danke für Deine Arbeit und Hilfe.

          Kannst Du bitte die gestrigen Beiträge von mir löschen, da sie doch viel Platz einnehmen.

          Gruß Jo

            1. Jo

              Ich habe im Wiki nach einer Benutzeranleitung gesucht, wie ich die Installation benutzen kann, gibt es da was?

              Wann muß ich mich wie in sogo, vmail oder fuglu einloggen?

              Sorry ich bin nicht selber drauf gekommen.
              Auch nicht nach der Freude dass ich Dein Script laufen lassen konnte.

              Wäre schön wenn Du mir da helfen könntest.

  5. Jo

    Hallo,

    ich bin über die Suchworte
    „activesync“, „Z-Push“ und „SOGo“
    auf diese Seite gekommen.

    Ich möchte nach dem Wechsel
    von „W7(Outlook)“ zu „Linux Kubuntu 16.04“
    „nur“ Kontakte und Kalender zu meinen Smartphones (Symbian³, iOS, Android) synchronisieren.

    Alle eingehenden und ausgehenden Emails von mehreren Email-Providern nachvollziehbar auf dem LinuxPC im Maildir-Format speichern.

    Die Emails von den Providern möchte ich mit dem LinuxPC dort holen und erst der LinuxPC als MailGedächtnis soll die Emails beim Provider löschen und selbst behalten.

    Smartphones und Email Kalenderprogramm (Thunderbird) sollen sich Kontakte und Termine mit dem LinuxPC syncronisieren.

    Emails sollen die Clients sowohl selbst beim Provider holen und senden (zur Sicherheit wie bisher) als auch
    (neu) über den LinuxPC holen und senden.

    Jedoch habe ich nur einen DSL Anschluß OHNE feste IP.

    Kann ich das gewollte mit Mailcow erreichen?

    Gruß j

    1. André P. Autor

      Hi,

      das Abholen von Mails muss ein externes Programm übernehmen, ich bin ein Fan von imapsync, das klappt sehr gut. Es kann anschließend auch E-Mails löschen.

      Wenn der Linux Computer E-Mails an öffentliche Server senden soll, geht das nur, wenn du einen Provider als Smarthost verwendest. E-Mails von privaten Servern bei Peter im Keller werden fast nirgendwo mehr angenommen, und das ist auch gut so. Gehackte PC oder einfach schnell aufgesetzte Postfix für den Massenversand von Spam können dadurch super ausgeschlossen werden. Dynamische (oder teilweise auch statische) IPs aus den -privaten- Adresspools, werden von beinahe jeder Blacklist gesperrt.

      Sooo würde es dann mit mailcow funktionieren. :-)

      Beste Grüße
      André

    1. janxb

      Gibts bereits, du musst dich bei der Installation für SOGo entscheiden und den Account am iPhone dann als Exchange ActiveSync einrichten. Synchronisiert Mails,Kontakte,Kalender etc..

      1. derHelle

        Hi janxb,

        das Mailserver läuft echt gut und wollte nicht gerne nochmal installieren.
        Kann ich das irgendwie ändern?

        Und noch eine andere Frage, sehe das spamd immer auch die Ausgehende Mails checkt kann man das abstellen?

        Gruß derHelle

  6. ink0gnito

    Super Arbeit mit der mailcow. Danke.
    Eine Frage zu Fail2ban, hat es einen bestimmten Grund das du fail2ban rausgenommen hast?
    Würdest du das für deine Server nicht mehr installieren?

  7. Tom

    Ich wollte Mailcow auch mal ausprobieren, aber da ich mehr Zeit für das Familienleben und andere Dinge brauche habe ich mich dazu entschlossen nach mehr als einem Jahrzehnt für „meinen“ Mailservice ein Outsourching anzugehen – mit der gehosteten Variante von Mailcow.
    Ich hatte vorher auch eine Umgebung mit Postfix, Dovecot, MySQL und PostfixAdmin, die über Jahre gewachsen war und in die ich einige kleine für mich wichtige Features eingebaut hatte. Das wichtigste war aber für mich die volle Kontrolle über alles zu haben und das war auch gleich die größte Herausforderung für alle für das Outsourcing getesteten Anbieter, an der alle scheiterten – bis ich zu Mailcow kam.

    Was soll ich sagen, es funktioniert nach ein paar Anlaufschwierigkeiten alles besten und mit der OX AppSuite steht eine super Web-Applikation für alles zur Verfügung (inkl. gesharten Mailordnern, Adressbüchern und Kalendern). Darüber hinaus gibt es einen super schnellen und absolut kompetenten Support!

    Danke für die tolle Unterstützung, André!

  8. d0di

    Hallo André
    Habe auf meinem Sever „Mailserver From Scratch (Debian 8)“ und es läuft supi. Jedoch Interessiert mich doch noch dein Mailcow. Kann ich die Mailcow ohne Probleme installieren ohne die aktuelle Konfiguration zu beeinträchtigen? Was müsste ich beachten?

  9. Schroeffu

    Ich werde eure Mailkuh auch bald einmal ausprobieren. Bisher habe ich das Mailing mit dovecot,postfix einer mysqldb und postfixadmin für Multidomain selbst konfiguriert, wenn de mich fragst, viel zu kompliziert und komplex um es wirklich komplett verstehen (zu wollen).
    Wenn ich demnächst etwas Zeit hab probiere ich sie auf dem Testserver aus *gespannt bin* :- )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.