Kategoriearchive: Windows Server/Client

FFmpeg – Videos HTML5-kompatibel mit FFmpeg konvertieren (webm, mp4, ogv)

Seit HTML5 können Videos nativ, also ohne zusätzliche Software eingebunden werden. Um vorhandene Video-Dateien zu konvertieren, benutze ich FFmpeg. Irgendwann habe ich die Commands mal niedergeschrieben, um mir das Getippe zu ersparen:

## WEBM:
ffmpeg -i movie.file -vcodec libvpx -b:v 600k -acodec libvorbis -ac 2 -b:a 96k -ar 44100 -vf scale=480:-1 -map 0 out.webm
## MP4:
ffmpeg -i movie.file -vcodec libx264 -b:v 600k -acodec libfdk_aac -ac 2 -ar 48000 -b:a 96k  -vf scale=480:-1 -map 0 out.mp4
## OGV:
ffmpeg -i movie.file -vcodec libtheora -b:v 600k -acodec libvorbis -b:a 96k -vf scale=480:-1 -map 0 out.ogv

Ist „libfdk_aac“ nicht vorhanden, so kann auch ein anderer ACC Encoder verwendet werden. Laut FFmpeg ist die Reichenfolge bezüglich der Qualität folgende:
libfdk_aac > libfaac > Native FFmpeg AAC ≥ libvo_aacenc

Mit „-map 0“ werden alle Streams der Datei verarbeitet. „-vf scale=480:-1“ gibt an, dass die Höhe unter Berücksichtung der Aspect Ratio selbstständig ausgewählt wird. Die Breite beträgt 480. Die Bitrates sind natürlich immer anpassbar, für kleine Web-Videos halte ich 480*x und 600k für das Bild für annehmbar.

Natürlich könnte man noch viel mehr einstellen. FFmpeg ist sehr gut dokumentiert, weshalb man auf (fast) jede Frage eine Antwort findet.

Welcher Browser welche Formate unterstützt, wird unter anderem hier beschrieben: http://www.w3schools.com/html/html5_video.asp