Tag Archive: installer

Mailserver Installer fufix v0.5.2

Im Schnelldurchgang die Neuerungen in fufix 0.5.2:

  • MySQL root Passwort nun für alle Hosts
  • Automatische Konfiguration in Thunderbird (via „config-v1.1.xml“)
  • Dovecot Plugins auch für den klassischen LDA eingeschaltet (z.B. Sieve, wenn Getmail verwendet wird)
  • „auth_default_realm“ definiert die Standard-Domäne in Dovecot, wenn keine definiert wurde (> „user.name“ anstatt „user.name@domain.tld“)
  • Dovecot LMTP als Benutzer „vmail“ ausführen
  • Timeout für IPv6 Prüfung

Und wieder einmal möchte ich allen danken, die bei der Fehlersuche geholfen- und/oder Verbesserungen vorgeschlagen haben!

Mailserver Installer „fufix“ in Version 0.4

"fufix" Banner

Hallo,

ich möchte allen für das Feedback rund um den Mailserver Installer fufix danken.
In den letzten Tagen hatte ich wieder etwas Zeit und konnte einiges verändern…

Nach unzähligen Tests ist der Installer in v0.4 wirklich zuverlässig. Etwa wird die Konfiguration vorab deutlich gründlicher überprüft, die Syntax ist sauberer und alles insgesamt aufgeräumter. Kleinere neue Funktionen wie ein „Sprungbrett“ gibt es natürlich auch.
Weiterlesen

Script: Chromium Nightly installieren (x64)

Chromium

Nach Firefox Aurora: Ein Chromium Nightly Install-Script, getestet unter Debian/Ubuntu in 64bit Ausführung.
Womöglich auch lauffähig auf weiteren Distributionen. Ich habe erst einmal nicht vor, auch 32bit-Versionen zu unterstützen.

Das Script ermittelt die aktuellste Version aus dem offiziellen Build-Repository Chromiums, lädt diese herunter und richtet sie für den eingeloggten Benutzer ein.

Chromium Nightly Installer
Chromium Nightly Installer
Benötigt werden „unzip“ sowie „curl“.
Im Gegensatz zu Aurora, erwartet Chromium nach dem Entpacken noch die ein oder andere Einstellung. Das Script erledigt diese Aufgaben.

Chromium Nightly Screenshot
Chromium Nightly Screenshot
Im Anschluss wird ein symbolischer Link „chromium-devel“ angelegt, zeigend auf „/opt/chrome-linux/chrome-wrapper“.
Außerdem wird Chromium nach der Einrichtung erstmalig gestartet, um den Starter zu erzeugen. Das erspart es dem Script.

Ich bin positiv überrascht, was das Font-Rendering angeht. Vor allem das Schriftbild der Tabs ist stark verbessert. Flott ist er auch.

Ebenfalls lohnt ein Blick in die experimentellen Einstellung. Hier gibt es einiges zu entdecken/kaputt zu machen. ;)
Hierzu „chrome://flags“ in die Adressleiste eintippen.

#!/bin/bash
if [[ $UID -ne 0 ]]; then
        echo "$0 muss als \"root\" ausgeführt werden!"
        exit 1
fi
ISCURL=`which curl`
if [ -z $ISCURL ]; then
        echo "Bitte \"curl\" installieren!"
        exit 1
fi
ISUNZIP=`which unzip`
if [ -z $ISUNZIP ]; then
        echo "Bitte \"unzip\" installieren!"
        exit 1
fi

LATEST=`wget -q -O - "$@" http://commondatastorage.googleapis.com/chromium-browser-continuous/Linux_x64/LAST_CHANGE`
LATEST_LINK=http://commondatastorage.googleapis.com/chromium-browser-continuous/Linux_x64/$LATEST/chrome-linux.zip
echo "Chromium Nightly wird eingerichtet, bitte warten..."
curl -# -o $LATEST.zip $LATEST_LINK
unzip -q -o $LATEST -d /opt && rm $LATEST.zip
# Setting permissions
chown -R :users /opt/chrome-linux
find /opt/chrome-linux/ -type f -exec chmod 644 {} \; && find /opt/chrome-linux/ -type d -exec chmod 755 {} \;
chmod 755 /opt/chrome-linux/{chrome,chrome-wrapper}
chmod 4755 /opt/chrome-linux/chrome_sandbox
# Fixes for wrapper
ln -s /lib/x86_64-linux-gnu/libudev.so.1.3.5 /usr/lib/libudev.so.0 > /dev/null 2>&1
mv /opt/chrome-linux/chrome_sandbox /opt/chrome-linux/chrome-sandbox
ln -s /opt/chrome-linux/chrome-wrapper /usr/local/bin/chromium-devel
su `logname` -c "chromium-devel"

Usage: sudo ./script.sh
Vorab als ausführbar markieren: chmod +x script.sh

Hinweis: Ein Update gleicht der Erst-Installation. Vorab Chromium beenden. Das Profil kann zerstört werden!